Kommunikative Kompetenz

Mit kommunikativer Kompetenz oder einfach Kommunikationskompetenz werden die kommunikativen Fähigkeiten eines Menschen besonders hervorgehoben.

Im Unterschied zu vielen anderen spezifischen Kompetenzen kann Kommunikative Kompetenz nicht einem Bereich zugeordnet werden. Ganz im Gegenteil: Sie ist in allen Lebens- und Arbeitsbereichen erforderlich, sehr grundlegend und umfassend. Kommunizieren ist eine Form von Handeln gegenüber oder gemeinsam mit anderen Menschen. Die Fähigkeit zur Kommunikation lässt sich kaum als spezifisches Können beschreiben. Sie ist eher in dynamisches Können integriert.

Zu Kommunikation und Kommunikativer Kompetenz gibt es umfangreiche theoretische wie praktische Literatur. Insbesondere durch Chomskys Theorie der Transformationsgrammatik und seine Unterscheidung zwischen Kompetenz und Performanz gibt es viele Bezüge zwischen Sprach- und Kompetenztheorien.

 

Eine interessante neuere Auseinandersetzung mit kommunikativen Fähigkeiten bietet: Reichertz, J.: Kommunikationsmacht: Was ist Kommunikation und was vermag sie? Und weshalb vermag sie das? Wiesbaden: VS-Verlag, 2009.

 

Für den praktischen Gebrauch nach wie vor zu empfehlen sind die Bücher von Paul Watzlawick und Friedemann Schulz von Thun.

Ihre Dokumente

Mit eingeschaltetem JavaScript k├Ânnen Sie in diesem Container Links sammeln - dazu einfach einen interessanten Link per Drag & Drop auf diesen Container ziehen.