Prozesskompetenz

Mit der Kennzeichnung "Prozesskompetenz" wird eine Gruppe von Fähigkeiten hervorgehoben, die sich besonders um die Arbeit in und mit Prozessen dreht. Prozesskompetenz betont bestimmte Aspekte beruflicher Kompetenz. Dabei geht es vor allem um diejenigen Fähigkeiten, die bei der Arbeit in prozessorientierten Unternehmen erforderlich sind. Prozessorientierte Unternehmen sind zum Beispiel durch Lean Management, ganzheitliche Produktionsweisen oder Business Process Management geprägt.

Prozesskompetenz in diesem Sinne beinhaltet

  • in Prozessen und Abläufen zu denken,
  • auch Tätigkeiten ausführen zu können, die nicht zum engeren fachlichen Kern gehören wie zum Beispiel Qualitätskontrollen, Arbeitsorganisation oder Kalkulationen,
  • auf die Anforderungen zur Übernahme von Verantwortung ("Mitarbeiter als Mitunternehmer") angemessen zu reagieren,
  • Kommunikation und Kooperation mit Kollegen, Lieferanten und Kunden situationsangemessen zu gestalten,
  • sich auf komplexe, sich immer wieder veränderte Situationen, Arbeitsprozesse und Tätigkeiten einzustellen,
  • die eigenen Arbeitsprozesse aktiv zu bewältigen und zu gestalten sowie
  • selbstgesteuert zu lernen.

Prozesskompetenz ist eine Ausprägung dynamischen, beruflichen Könnens.

 

Prozessbild

Ihre Dokumente

Mit eingeschaltetem JavaScript k├Ânnen Sie in diesem Container Links sammeln - dazu einfach einen interessanten Link per Drag & Drop auf diesen Container ziehen.